DRK - Ortsverein Stolpe

 

DRK-Ortsverein Stolpe


Heinz-Bruno Wunsch, 24601 Stolpe


Tel. (0 43 26) 2244

 

drk-stolpe@t-online.de

Veranstaltungsinformation

 

DRK-Kindertagesferien 2016

 

Spiel und Spaß in den Sommerferien: Wie auch in den vergangen Jahren bietet der DRK-Kreisverband Plöner Land e. V. eine ganztägige Kinderbetreuung in der 4. + 5. Woche der Sommerferien an. Vom 15.08. bis 26.08.2016 (jeweils montags – freitags) finden die Kindertagesferien (KiTaFe) wie schon in den Vorjahren auf dem Gelände der Bundeswehr in Todendorf statt. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren können an diesem abwechslungsreichen Ferienprogramm teilnehmen. Sie werden jeden Morgen von Bussen aus dem Kreisgebiet abgeholt und am Abend wieder zurück gebracht.

Das Ferienlager bietet Platz für etwa 100 Kinder, die von rund 25 erfahrenen Betreuern versorgt werden. Es wird ein abwechslungsreiches Sport-, Spiel- und Bastelprogramm angeboten. Das Spielen im Freien steht bei den KiTaFe im Mittelpunkt. Die Kinder bekommen ein kleines Frühstück sowie ein warmes Mittagessen. Die Kosten betragen 165,00 € pro Kind und 128,00 € für jedes weitere Geschwisterkind.

Für DRK-Mitglieder gibt es eine Ermäßigung in Höhe von 20,00 € für ein angemeldetes Kind.

Für Anmeldungen und Fragen wenden Sie sich bitte ab sofort montags bis donnerstags von 8:30 – 12:30 Uhr an den DRK-Kreisverband Plöner Land e. V.,

Frau Laugwitz, Tel. 0 43 42 - 90 33 40-10 oder per E-Mail info@drkploenerland.de

 

Werden Sie jetzt Mitglied im DRK-Kreisverband Plöner Land e. V. (Eine Übersicht aller Ortsvereine des Kreisverbandes finden Sie unter www.drkploenerland.de).

 

 

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2016

 

Generationswechsel im Vorstand

 

Mit langer Hand vorbereitet, hat die langjährige Vorsitzende des DRK Ortsvereins Stolpe, Traude Westphal den Generationswechsel in der Vorstandsarbeit eingeleitet.

Neu gewählt in den Vorstand wurden Heinz-Bruno Wunsch (1. Vorsitzender), Tanja Grage Westphal (2.Vorsitzende), Heike Biß (3. Vorsitzende) sowie Claudia Wunsch (Schriftführerin). Wiedergewählt wurde die Hüterin der Kasse, Marianne Siebels.

Der neue Vorsitzende und der Bürgermeister Holger Bajorat verabschiedeten mit herzlichem Dank die beiden Vorsitzenden Traude Westphal und Elfriede Wendt nach 20 Jahren Vorstandsarbeit. Gleichzeitig konnte er zusammen mit Christian Pagels, Kreisvorsitzender des DRK, die Glückwünsche für 40jährige Treue aussprechen. Dank gebührt auch dem verstorbenen Gerd Gerlach für 55jährige Mitgliedschaft und ehrenamtliches Engagement im DRK- Ortsverein und Feuerwehr. 

Blumensträuße für weitere Ehrungen standen bereit für Helmi Schulz und Luise Legband (10 Jahre), Betty Bumann, Magrit Lammers (20 Jahre), Ursula Kostrzewa (30 Jahre) sowie Rosi Schlüter (40 Jahre).

Bild vorhanden (Bildunterschrift v.li.

Luise Legband, Helmi Schulz, Traude Westphal, Elfriede Wendt, Ulla Kostrzewa, Heinz-Bruno Wunsch, Betty Bumann, Christian Pagels, Rosi Schlüter.

Alter und neuer Vorstand haben verabredet, den Übergang mit Augenmaß zu gestalten. Die bewährte Mannschaft um Traude Westphal wird sich insbesondere weiter um die Gestaltung der Spiel- und Kaffeenachmittage sowie Betreuungs- und Besuchsdienste kümmern. Langsam könnten sich dann hier interessierte jüngere Unterstützer  engagieren.

In erster Linie möchte Heinz – Bruno Wunsch aber um Hilfe bitten, wenn es um zeitlich auch klar umrissene Vorhaben geht. Hier sind in erster Linie die jährlich 3 Blutspendedienste zu nennen, das tolle Kuchenbüffet auf dem Dorffest oder aber die Weihnachtsfeier für die Senioren der Gemeinde.

Bei der Gestaltung von neueren Angeboten wie Herbstkaffee mit Kulturangebot oder aber Klönschnack mit Grillen kann gleichfalls gern unterstützt werden oder das Angebot des DRK – Ortsvereins mit passenden Ideen für weitere Unternehmungen ergänzt werden. Ansprechpartner ist in allen Fällen der neu gewählte Vorstand, Kontakt über Heinz-Bruno Wunsch, Tel. 04326/2244.

Durch die Ehrungen aufgrund des Vorstandswechsels wie auch langjährigen Mitgliedschaften musste das Bingo Spiel diesmal ausfallen. Der Abend wird in Kürze nachgeholt.

DRK Stolpe

 

Ferienpassaktion Naturlehrpfad Hof Siek

 

Dieses Jahr eröffnete das DRK Stolpe in Zusammenarbeit mit der CDU Stolpe das Ferienpassprogramm 2015 der Gemeinde Wankendorf. 29 Kinder trafen sich auf dem Naturerlebnispfad auf dem Hof Siek, um einen schönen Ferientag zu erleben.

Alles Wissenswerte im Detail zu diesem tollen Lehrpfad Kulturlandschaft Bothkamp – Hof Siek kann unter www.bothkamp.de/2.html nachgelesen werden. Auch als eine Empfehlung für einen etwas anderen Spaziergang.

Ehlert Lammers und Reinhard Schlüter hatten den Kindern in anschaulicher Weise manchen Hinweis zu Natur und Kulturlandschaft gegeben und interessante Geschichten zu erzählen.

Nach der Mittagspause mit Stärkung vom Grill ging es zum Pflügen. Im Rückblick lernten die Kinder, dass im letzten Jahrhundert noch 60 Pferde – betreut und geführt von 15 Mitarbeitern –  sich ins Zeug legen mussten, um die Felder zu bestellen. Jetzt durften sie sich selbst am Einscharpflug beweisen. Ging das Duell Jungen gegen Mädchen noch unentschieden aus, so wurde anschließend gezeigt, dass eine schwere Arbeit im Team mit gutem Ergebnis zu Ende gebracht werden kann.

In der alten Kieskuhle hatten die Kinder dann ausgiebig Gelegenheit zum Toben. Die Betreuer gingen dabei davon aus, dass eine leistungsfähige Waschmaschine insbesondere die Spuren der Kletterei am Hang beseitigen kann.

Mit reichlich Informationsmaterial versorgt konnten die Kinder wieder von den Eltern in Empfang genommen werden - bereit für weitere Erlebnisse im Rahmen des umfangreichen Ferienpassangebotes  der Gemeinde Wankendorf.

Mit der Verabschiedung der Kinder hieß es dann auch für Claudia und Heinz-Bruno Wunsch Abschied zu nehmen. Nach über 25 Jahren in der Verantwortung für die Planung und Durchführung unterschiedlichster Ferienpassangebote werden sich beide künftig anderen Unternehmungen zuwenden.    

 

Ferienerlebnis vor Ort mit dem DRK Ortsverein Stolpe

Ferienerlebnis vor Ort


Ferienangebote liegen manchmal auch direkt vor der Haustür, das konnten über 30 Kinder im Rahmen der Ferienpassaktion der Gemeinde Wankendorf – organisiert vom DRK Stolpe – erleben. Wir trafen uns am Dorfgemeinschaftshaus und teilten uns in zwei Gruppen. Die jüngeren folgten der Geschichtenerzählerin Andrea Oldag in den Kräuterpark Stolpe. Dort hörten und erfanden die Kinder Geschichten, bastelten mit Gräsern und Blumen und stellten für das spätere Grillen Kräuterbutter her.

 

Die älteren Kinder fuhren mit den Fahrrädern zum Kieler Kamp, wo sie vom Jagdpächter Günther Klebow und seiner Frau Ilse herzlich und gastfreundlich empfangen wurden. Die Vielfalt der Jagdtrophäen und der präparierten Tiere nebst den dazugehörigen Geschichten beeindruckten die Kinder sichtlich. Jagdhunde und junge Enten und Gänse im Garten ergänzten das Bild. Die ganz Mutigen trauten sich dann zum Schluss auch noch, einen Blick in die Kühlkammer des Jägers zu werfen.

 

Den Abschluss bildete der Besuch beim Bio- Bauern Matthias Stührwoldt. Vorher ging es noch an dem neuen Wildtunnel an der A 21 vorbei. Am Vorabend noch auf dem roten Sofa beim NDR als Bauernpoet vorgestellt, beschrieb Matthias Stührwoldt jetzt den Kindern auf dem höchsten Berg von Stolpe die Geschichte des Hofes und seiner Heimat Stolpe. Als er bei der Erklärung über das Depenauer Hochmoor zu genau wurde, erklärten die Kinder basisdemokratisch, dass sie jetzt seine Schweine sehen wollten, drehten sich um und kletterten auf den Anhänger. Kälber, Schweine und Pferde verhinderten dann fast noch den zeitgerechten Abschluss am Dorfgemeinschaftshaus mit allen Kindern dieser Ferienpassaktion bei Pommes, Grillwurst und selbstgemachter Kräuterbutter auf dem Grillplatz am Dorfgemeinschaftshaus.

 



DRK Stolpe

 

Fahrt ins Theater Wahlstedt

Der DRK-Ortsverein Stolpe bietet eine Fahrt ins Kleine Theater in Wahlstedt an. Wir wollen uns das Stück der Fahrenkruger Füerwehr Speeldeel „Keen Tied för Opa“ am Sonntag, 23. Februar 2014, 16.00 Uhr, ansehen. Die DRK Helferinnen und Helfer bieten Mitfahrgelegenheiten an. Anmeldungen bitte bei Heinz-Bruno Wunsch, Tel. 04326/2244.

Blutspendetermin 15. Januar 16 - 19.30 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Stolpe
Depenauer weg 5, Stolpe
DRK Blutspende 15012014.pdf
PDF-Dokument [187.9 KB]

Seniorenweihnachtsfeier 2013

DRK Stolpe:

 

 

Weihnachtsfeier im DGH Stolpe

 

 

Der DRK – Ortsverband Stolpe lädt zum Nikolaustag am Freitag, 6. Dezember 2013, 15.00 Uhr, herzlich zur Weihnachtsfeier in das Dorfgemeinschaftshaus Stolpe ein. Da der Platz begrenzt ist, richtet sich die Einladung an Senioren, die mindestens 65 Jahre alt sind. Jüngere Partner sind herzlich mit eingeladen.

 

Im weihnachtlich geschmückten Saal können die Gäste bei Kerzenlicht wieder einige schöne Stunden erleben. Luise Brauer hat uns Tannenbaum und Tannenzweige gestiftet. Die Aktiven des Ortsverbandes werden für diesen Tag Kuchen backen und den Kaffee vorbereiten.

 

Nach dem Kaffee werden die Kinder der Grundschule Stolpe zeigen, was sie in den vergangenen Wochen für diesen Tag eingeübt haben. Es wird sicherlich wieder sehens- und erlebenswert sein. Der DRK Ortsverein bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich für die langjährige und engagierte Unterstützung des Weihnachtskaffees der Senioren durch die Stolper Grundschüler.

 

Spätestens auf dem Heimweg kann dann der beleuchtete Weihnachtsbaum der Gemeinde Stolpe vor der Schmiede Stender bewundert werden. Gestiftet von Walter Prosch aus Nettelau, geliefert und aufgestellt von der Feuerwehr Depenau wird er bereits am Samstag, 30. November 2013 um 17 Uhr – pünktlich vor dem 1. Advent – bei Musik und Punsch „erleuchtet“. Die Feuerwehr hält eine Grillwurst bereit.

 

Anmeldungen bitte bei Traude Westphal, Tel. 1384 oder bei Elfriede Wendt, Tel. 2996.

60 Jahre DRK - Ortsverein Stolpe

 

60 Jahre DRK Stolpe

Am 17.4.1953 gründeten 7 Frauen und 7 Männer den DRK Ortsverein Stolpe im Gasthof „Zum Pfeifenkopf“ an der Nord-Süd Straße Segeberg Kiel. Als Vereinslokal wurde die Bahnhofsgaststätte an der Kleinbahn Kiel – Bornhöved festgelegt.

Heinz – Bruno Wunsch erläuterte in der Jubiläumsveranstaltung an einigen Archivfunden die enge Verzahnung des DRK Stolpe mit der jüngeren Gemeindegeschichte. Auch hinter der in 1957 eingerichtete Unfallhilfsstelle an der heutigen A 21 in den Räumen des „Pfeifenkopfes“ verbirgt sich so manche Geschichte. Durch Spenden und aktiver Mitarbeit konnte der Raum hergerichtet werden. Die ehrenamtlicher Besetzung durch weibliche Bereitschaften und dem Sanitätsdienst der Männer aus dem Ortsverein heraus war ein Schwerpunkt der Arbeit. Das geehrte Gründungsmitglied Inge Bünzen hat versprochen, für die Druckversion des Vortrages noch weitere Details zu berichten.

Die alte Schule als Tagesstätte für Senioren, fast 7000 Blutspenden, Pakete für die DDR und die Wiedervereinigung, Ausflüge, Weihnachtsfeiern sowie vielfältige Unterstützungen bis hin zum legendären Kuchenbuffet beim Gemeindefest bilden den Rahmen erfolgreicher DRK-Arbeit vor Ort. Festgestellt wurde auch, dass vieles ohne das Dorfgemeinschaftshaus nicht machbar wäre.

Dieses alles muss organisiert werden. Dafür bedankten sich die Mitglieder des Ortsvereins beim langjährigen Vorstand Traude Westphal, Elfriede Wendt, Gerd Gerlach und Marianne Siebels mit einem Blumenstrauß und einem Fahrzeug für das Präsidium (VW Käfer mit Brezelfenster Bj. 1953, als Modell).

Die Grußworte, der Auftritt des Wankendorfer Gesangvereins und einige „örtliche“ Geschichten, vorgetragen von Matthias Stührwoldt, waren weitere Teile eines gelungenen Nachmittags. Stolper Geschichten, plattdeutsche Lieder, der von der Pastorin Ulricke Jenett angesprochene Gemeinsinn sowie der Hinweis der Bürgermeisters Holger Bajorat, dass in der DRK – Arbeit insgesamt einiges auch entstaubt werden muss, bildeten keinen Widerspruch.

Modern ist unser DRK – Kindergarten Rappelsnuut’n. Kinder aus der Erste-Hilfe-Gruppe begrüßten zu Beginn der Veranstaltung die Gäste. Auch das Jahresprogramm des Ortsvereins zeigt, dass es neben den bewährten „Geschichten“, der ursprünglichen „Sprache“, der Arbeit für die Gemeinschaft weitere Angebote erschlossen werden. Wie auf der Jubiläumsveranstaltung die Jüngeren die sonst aktiven Helferinnen ausnahmsweise fast zur Untätigkeit gezwungen haben, möchte der Ortsverein in neue Angebote regelmäßig jüngere Menschen einbinden. Vorschläge sind hier immer willkommen.

Für 30jährige Mitgliedschaft konnten Adolf Riecken, Holger Bajorat, Ernst Schubert, Marianne Siebels sowie Claudia und Heinz Bruno Wunsch ebenso geehrt werden wie Ilse Klebow für 20jährige Treue.

15 engagierte Blutspender, die 75mal und mehr Blut gespendet haben, hatten wir zum Abendessen eingeladen, um Danke zu sagen. Gemeinsam mit den Mitgliedern des DRK bewunderten die Blutspender Franz Schrage, Klaus Gerstandt und Norbert Timmermann den gelungenen Auftritt des Zauberers zum Abschluss des Tages und freuten sich über den von Traude Westphal überreichten Blumenstrauß.

Weitere Bilder, die Berichterstattung der Kieler Nachrichten über das Jubiläum sowie das Jahresprogramm sind unter www.stolpe.de nachzulesen.

Berichterstattung der Kieler Nachrichten über das Jubiläum
KN OH 60 Jahre DRK.pdf
PDF-Dokument [235.2 KB]
Jahresprogramm DRK Stolpe 2013
Flyer DRK Stolpe 2013.pdf
PDF-Dokument [194.1 KB]

Ein Ferientag auf dem Hof Viehbrook

Im Rahmen der Wankendorfer Ferienpassaktion bot der DRK – Ortsverein Stolpe in Zusammenarbeit mit dem Hof Viehbrook einen Ferientag an. Lernen durch Erleben, Lernen in und mit der Natur, so bietet das Hofteam die Möglichkeiten der anerkannten Nutztierarche an. Das gesamte Hofgelände stellte in seiner Vielfältigkeit wirklich einen spannenden außerschulischen Lernort dar, auf dem man viel entdecken und erleben konnte.

Die Verantwortlichen freuten sich mit den Kindern, als beim Abschied klar war, dass es ein gelungener Ferientag war. Die Nähe zu den Tieren, die Möglichkeiten zum Toben, zum Basteln und das Stockbrot am offenen Feuer – ein breites Angebot, dass von der Pizza zum Mittag noch getoppt wurde.

Als Fundsache wartet jetzt noch eine blaue Jacke bei Familie Wunsch, Tel. 2244. Und wer brauchte an diesem herrlichen Sommertag denn auch eine Jacke. Weitere Bilder der Aktion sind in Webqualität auf der Seite www.stolpe.de einzusehen. Wer Interesse an einzelnen Bildern hat, der kann diese in besserer Qualität über das Kontaktformular der Webseite anfordern.

Blutspendetermine in Stolpe im Jahr 2013

Mittwoch, 16. Januar 2013

Mittwoch, 12. Juni 2013

Mittwoch, 7. August 2013

 

im DGH Stolpe, Depenauer Weg 5

 

16.00 – 19.30 Uhr -

 

es wird ein Imbiss gereicht

 

 

Der Kindergarten Rappelsnuut'n beim Blutspendetermin - schau dich schlau